Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen?

Mietzuschuss im Sozialen Wohnungsbau Berlin, Voraussetzungen

Alle Berlinerinnen und Berliner, die in Sozialwohnungen wohnen, haben unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf einen Mietzuschuss. Diese neue Regelung wurde im Gesetz über die Neuausrichtung der sozialen Wohnraumversorgung in Berlin festgelegt.

Damit führt der Senat ein neues Konzept für die finanzielle Unterstützung der Mieterinnen und Mieter in den Wohnungen des Sozialen Wohnungsbaus ein und sichert dauerhaft eine sozial tragfähige Mietenbelastung.

Der Mietzuschuss wird von dem Monat an gezahlt, in dem ein Antrag vorliegt (frühestens ab Januar 2016). In der Regel wird er für ein Jahr gewährt.

Die wesentlichen Voraussetzungen für einen Mietzuschuss sind:

  • Sie wohnen in einer Wohnung des Sozialen Wohnungsbaus (Erster Förderweg)
  • Ihr anrechenbares Einkommen liegt innerhalb der Einkommensgrenzen für den Berliner Wohnberechtigungsschein (WBS).
  • Ihre Mietbelastung aus der Nettokaltmiete (ohne Betriebskosten) ist höher als 30 Prozent des anrechenbaren Einkommens.
Bei energetisch schlechten Wohnhäusern wird Mietzuschuss bereits bei der Überschreitung folgender Mietbelastungsquoten gewährt:
  • Energieeffizienzklasse F bei über 27 Prozent,
  • Energieeffizienzklasse G bei über 26 Prozent und
  • Energieeffizienzklasse H bei über 25 Prozent.

Wenn Sie Leistungen nach SGB II und SGB XII (Grundsicherung bei Arbeitssuche, bei Erwerbsminderung und im Alter) beziehen, wird auch ein Mietzuschuss gezahlt, wenn das Jobcenter oder das Sozialamt nach einem Kostensenkungsverfahren nicht mehr die volle Bruttokaltmiete übernimmt.

Durch den Mietzuschuss wird die Mietbelastung gesenkt.



Berechnungsbeispiele (Die individuelle Berechnung kann abweichen.)

1 Rentner/Rentnerin
Monatsbrutto-Einkommen (Haushalt): 1.200 EUR
Entspricht cirka einem anrechenbaren monatlichen Einkommen: 1.000 EUR
(30% = 300 EUR)
Monatliche Nettokaltmiete: 350 EUR
Monatlicher Mietzuschuss: 50 EUR

2 Angestellte, 4 Personen (davon 2 Kinder)
Monatsbrutto-Einkommen (Haushalt): 3.400 EUR
Entspricht cirka einem anrechenbaren monatlichen Einkommen: 2.250 EUR
(30% = 675 EUR)
Monatliche Nettokaltmiete: 800 EUR
Monatlicher Mietzuschuss: 125 EUR

Es werden höchstens 2,50 EUR pro Quadratmeter monatlich als Mietzuschuss gezahlt.
Ist die Wohnung unangemessen groß, kann der Mietzuschuss für die angemessene Wohnfläche trotzdem gezahlt werden.


Informationsflyer zum Mietzuschuss im Sozialen Wohnungsbau

PDF-Dokument

Download